Stricken für Obernullen!! :)

Türü!

Ja ich gebe es zu, ich bin eine Null, eine Obernull und zwar was das Stricken und Häkeln und Sonstiges anbelangt. Ich habe es vielleicht vor 2 Monaten das letzte Mal versucht, etwas zu häkeln. Und ich bin ja da der DIY-Youtube-Video-Konsument schlechthin. Und da gibt es echt tolle Erklärungen, die ich sofort kapiere und voller Euphorie dann die Nadel auspacke und die Wolle und in Gedanken schon eine schöne Beanie auf der Rübe habe. PUSTEKUCHEN. Meine Finger verkrüppeln sich voll und ich bin ja auch nicht Misses Supergeduld und dann klappt das nicht, und dann geht es soooo langsam und dann hab ich keinen Bock mehr. Das Resultat meine letzten Versuchs eine Mütze zu häkeln hat nach 2 Stunden!!! ausgesehen wie ein Wollfingerhut und hätte mit etwas Glück noch einer Barbie als chices Hütchen dienen können. Soviel also dazu.

Ich hatte eigentlich schon resigniert und gedacht ich werde wohl nie in die Wollwelt eintauchen. Nähen reicht ja auch und ich habe ja sooo eine tolle Mama die mir immer meine gewünschten Mützen häkelt. Danke noch mal dafür! :) Bei Gelegenheit zeige ich euch mal was sie mir so in den letzten Jahren für tolle Exemplare gezaubert hat. Aber jetzt nochmal, ja ich hatte die Hoffnung fast aufgegeben bis ich diese Woche durch Zufall auf ein Zaubergerät namens "Knitting Loom" gestoßen bin. Gibt es gerade bei Tchibo, zumindest theoretisch da er schon überall ausverkauft ist, aber ich würde sowieso eher hier die "Strickringe" kaufen, da dort eine Größe mehr (und zwar eine wichtige, nämlich die für Erwachsenenschädel) dabei ist und das Set trotzdem günstiger ist.



Mit diesen Plastikringen, kann nämlich sogar ich stricken und somit wohl auch jeder andere. Natürlich kann man jetzt nicht alles stricken, aber vor allem Mützen, Schals und Socken (also das übliche eben ;)) gehen mit den Knitting Looms echt gut. Die Anleitungen die dabei sind, kann man glaube ich eher vergessen, aber dafür findet ihr hier bei Siris Bastelwelt alle Grundtechniken super einfach und auf deutsch erklärt. Es gibt aber auf Youtube auch viele, viele Videos auf englisch mit sehr unterschiedlichen Techniken.

So und hier zeige ich euch mal meine ersten Ergebnisse:

Als erstes wollte ich eine Mütze ausprobieren, jedoch hat mir der mittlere Ring (Achtung Wortwitz ;)!! ) gefehlt. Deswegen habe ich es mit dem kleinsten ausprobiert. Meine Überlegung dahinter war, naja man kann das ja dehnen, das kriege ich bestimmt auch auf meinen Kopf mit Gewalt wenn es sein muss. Ääääh während des strickens dämmerte es mir dann, dass das wohl so nicht hin hauen wird. Also sollte die Mütze dann für die kleine Nichte von meinem Freund werden, blau ist sowieso ihre Lieblingsfarbe. Als ich jedoch dann das Endprodukt nach 3! Stunden in den Händen hielt und nichts wirklich elastisch war, da ich gleich am Anfang ja das 3-reihige-Stricken ausprobieren musste (also alles suuuuper eng und fest), wird diese Mütze wohl nun das Haupt von Claudi zieren. Claudi ist nämlich das Puppenkind der Kleinen, somit habe ich schon was für Weihnachten. :)


Hier auf dem Foto kann man die Mütze auf dem Haupt des LeoLiebsten bewundern. Steht ihm doch super oder? ;)

Also nach 3 Stunden Mütze, hatte ich genug Erfahrung gesammelt um mich "gößeren" Dingen zu widmen. Somit habe ich dann einen Schal angefangen. Die Betonung liegt auf angefangen, da einem irgendwann von der ungewohnten Bewegung doch mal die Hände weh tun.  Jedoch habe ich dann am Sonntag, das Ganze fertig gemacht. Der Schal hat vielleicht insgesamt 5-6 Stunden benötigt. Für Leute die schnelle Ergebnisse sehen wollen ist stricken wohl nichts. Oder vielleicht wird man ja auch schneller, aber ich glaube beim Strickring habe ich es schon raus inzwischen. 



Der Schal ist so lang, dass man ihn gut 2 Mal um den Hals schlingen kann und trotzdem noch etwas von den Enden runter hängt.


Dafür ist er relativ schmal (ich mag das) und hat eine leichte Schlangenform bekommen weil er sich etwas zusammenrollt. Aber seht mal, das Strickmuster ist soooo gleichmäßig geworden, dass ist einfach cool. 


Die Wolle ist übrigens vom Kaufring. Die haben nicht mal eine schlechte Auswahl. Vor allem dicke Wolle findet man dort in einer großen Vielfalt. Also ich meine dafür dass es ein Supermarkt und kein Wollgeschäft ist.

Und ab damit zum Creadienstag und zum FAGSamstag da die Mütze für jemand anderen ist.

Euch noch einen schönen Abend!
Eure LeoLilie



Kommentare:

  1. Erinnert mich sehr an eine etwas zu groß geratene Strickliesel - schön, dass es mit Dir und der Strickerei doch noch was wird :)

    Schade, dass Deine Nähaktion zum Leothema schon abgelaufen ist - ich wäre dabei gewesen. Aber beim nächsten Mal!

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja ist vom Prinzip her sehr ähnlich. Vielleicht verlängere ich die Leo-Aktion dauerhaft, so dass alle ihre Leo-Sachen präsentieren können wann immer sie Lust haben. :)
      LG

      Löschen
  2. Liebe Leolilie,
    jetzt komme ich endlich zu Deiner Frage.... sorry, dass das so lange gedauert hat... Also, mein Expedit in der Nähecke hat die passenden Rollen vom Möbelschweden bekommen.
    Hier ist der Link dazu, man kann die Rollen auch einzeln kaufen.
    http://www.ikea.com/de/de/search/?query=expedit+rollen

    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  3. Hallo LeoLilie,
    das sieht doch schon ganz gut aus. Tolle Farben hat der Schal, die strahlen so schön. Ich wünsche dir ganz viel Spaß bei weiteren Strickprojekten. :)
    Liebe Grüße,
    Linda :)

    AntwortenLöschen
  4. Ha!

    Da hast du die doofen Stricknadeln aber ganz schön ausgetrickst! ;-)

    Schön, dass du nicht kapituliert hast.
    Gerade für Mützen und Schals finde ich stricken ja ganz schön!
    Dann hört es bei mir aber auch schon auf!

    Dein Schal ist echt schick geworden und tatsächlich sehr gleichmäßig! :-)

    Gratulation, Operation Stricken ist gelungen, würde ich meinen.

    LG
    SAbine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja ich bin ein Trickser ;) und ich finde deine Strick-Sachen immer total toll.
      LG :)

      Löschen
    2. *psst*

      die sind gehäkelt... *g*

      Löschen
  5. Super toll Deine gestrickten Sachen! -Geduld zahlt sich eben doch aus!

    Mei, Dein Leoliebster hat auch wieder herhalten müssen -Kannst Du ihn nicht mal zu einem Rockabilly-Frisur-Tutorial für Herren überreden? Ich würde meinen Liebsten so gerne von einer 50s Frisur überzeugen, aber derzeit hapert es noch ein wenig :-)

    Viele liebe Grüße aus Regensburg
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Oha das mit dem LeoLiebsten wird wohl aus 2 Gründen nichts. Erstens hat der Herr lange lockige Haare die man wohl eher als Draht bezeichnen müsste und zweitens hat er mit Rockabilly null am Hut. Der ist eher so der gemütliche Typ ;).... Aber vll finde ich ja mal noch ein anderes Opfer in meinem Bekanntenkreis. :)
      LG

      Löschen
  6. Echt cool. Ich habe diese Dinger auch schon gesehen, wusste aber nichts damit anzufangen. Häkeln ist ja okay, aber stricken geht bei mir auch echt gar nicht. Vielleicht sollte ich auch mal dieses Ding testen. Danke für die Inspiration und ich finde Dein Ergebnis echt super. LG, Nadine♥ von like2sew76

    AntwortenLöschen
  7. Mit welchem Ring wurde der Schal gemacht? Liebes Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, das ist total egal.... ich habe Schals schon auf dem 36er und auf dem 41er-Ring gemacht. :)

      Löschen
  8. ups... sorry, meine Frage bezog sich eigentlich darauf, ob du auch den Stab benutzt hast, naja hier scheinst du den "grünen Ring" lol... verwendet zu haben...
    Kennst du auch die Strick-Stäbe, long knitting board...?

    Deine Beanie Mütze war so genial nach zu machen, aber ich habe hier auch noch dieses Exemplar http://www.youtube.com/watch?v=4q8NOIkie28&list=PLe8rTAFvU5TWU85ue41KV9K60kBoJ5QKS von tchibo und ich VERZWEIFLE!!!

    Trotzdem erst mal danke, dein you tube video WAR SEHR, SEHR hilfreich...

    AntwortenLöschen
  9. Mhhh, das sieht auch interessant aus. Was macht man denn mit diesem ovalen Teil? Schals?
    LG :)

    AntwortenLöschen