Ausprobierlaune :)

Hallüüüü!

So Freitag ist ja Freutag. Und zuerst wollte ich mich über mein neues Kleid freuen, dass ich heute (fast fertig) genäht habe. Aber irgendwie wollte bzw. will die Freude da noch nicht so aufkommen, denn es lief so irgendwie alles schief. Zuerst habe ich das hintere Teil im Bruch zugeschnitten anstatt das vordere. Gott sei Dank hatte ich es etwas größer genommen, so dass es trotz eingesetztem Reißverschluss noch gereicht hat. Dann ging es weiter, beim einkräuseln vom Rockteil ist mir 2 Mal der Kräuselfaden gerissen und ich musste komplett nochmal von vorn anfangen. Und dann ist mir beim anprobieren noch der Ärmel etwas eingerissen. BOAHHHH!!!! Jetzt wollte ich die Ärmel mit Schrägband einfassen und habe mir dabei so dermaßen übel eine Nadel in den Finger gejagt, so dass ich das Kleid für heute in die Ecke gepfeffert habe. Ist wohl kein guter Kleidertag, vor allem beim anprobieren sah ich jetzt nicht wirklich vorteilhaft in dem Kleid aus und es hat mehr an Kittelschürze erinnert, rot-weiß Karo ist da wohl nicht so einfach. Mal sehen, was ich da noch so machen kann. Manches muss auch einfach ruhen. Deswegen heute noch keine Bilder vom Kleid.... die kommen noch... vielleicht... irgendwann... mhhhhh.



Aber es ist trotzdem Freutag für mich und für meinen Opa, denn ich habe ihm Kissen für sein neues Wohnzimmer (inklusive neuem Sofa) genäht. :) Und weil ich unbedingt mal was neues ausprobieren wollte, habe ich mich im Patchwork versucht. Das hat auch bis auf eine Ausnahme gut geklappt, ich hatte mich wohl bei einem Quadrat vermessen, aber da es am Rand zu weit abstand, konnte ich es einfach wegschneiden und es hat wieder gepasst.



Ich mag ja so arbeiten, bei denen man viel meditatives Bügeln dabei hat. Ich höre dann immer Musik nebenher oder schaue eine Serie dabei an. Dafür dass es meine erste Patchworkarbeit war, bin ich echt damit zufrieden, die Ecken passen eigentlich fast überall perfekt zusammen, man kann also nicht meckern, man muss sich ja auch mal loben. Dafür hats beim Reißverschluss mal wieder etwas gehapert.



Ich verstehe das einfach nicht, bei Taschen nähe ich Reißverschlüsse meistens perfekt ein, die sitzen wie eine eins und dann bei so "Pippifax" versage ich auf der vollen Linie. Naja es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und das Ergebnis passt trotzdem. Und ja das Kissen ist riesig, es ist ein großes Sofakissen und hat knapp die Maße von 60 x 60 cm. Hinten ist es einfach weiß.


Passend dazu gibt es noch einen Leseknochen, dann hat jetzt jeder in meiner Familie einen. :) Die sind ja auch echt super bequem und schnell gemacht.



Die Stoffe passen farblich gut ins neue Wohnzimmer von meinem Opa, da dort alles grau, schwarz, weiß gehalten ist. Türkis habe ich deswegen dazu genommen, weil die Bilder die ich für meinen Opa gemalt habe, auch schwarz, weiß, türkis sind. :)


So dann freue ich mich, denn das patchworken hat echt Spaß gemacht und auch noch darüber das ich die Nerven bewahrt habe beim Karo-Killer-Kleid. Ab damit zum Creativatelier.

Guts Nächtle!
Eure LeoLilie

Kommentare:

  1. Hallo LeoLilie
    Da wird sich aber dein Opa freuen! Dein Kissen und der Leseknochen sind superschön geworden!
    Hoffe aus deinem Kleid wird noch was.....manchmal gibts einfach solche Tage......
    Ich habe mich grad noch als neue Leserin bei dir eingetragen!
    Liebe Grüsse, mica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super das freut mich sehr. :)
      Lg LeoLilie

      Löschen
  2. Hübsche Kissen hast Du genäht und ich bin mir sicher, dass Dein Opa sich auch freuen wird.
    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  3. Hallo LoeLilie,

    also das sieht ja perfekt gerade aus, deine Quadrate! Kann mir gar nicht vorstellen, dass da etwas schief gewesen sein soll! Super schön! Ich liebe Patchwork! Und der Leseknochen ist echt super! eine tolle Idee! Gefällt mir!

    Ich schicke dir ganz liebe Grüße aus Homburg

    Barbara

    AntwortenLöschen