Die Rehsetasche....

Ahoi!

Ja ihr habt richtig gelesen und nein ich habe mich nicht verschrieben. Ich habe mir heute eine Rehsetasche genäht. Also eine Reisetasche mit Rehmuster. ;)



Die Tasche ist komplett heute entstanden, von der Idee, über den Entwurf, dem Schnittmuster bis hin zum Nähen. Insgesamt sind 45 Teile zum ausschneiden und man braucht noch 3 Reißverschlüsse. Also ein ganz schönes Mammutprojekt. Jetzt liege ich im Bett, "habe Rücken" ;) und bin voll Stolz auf mein Ergebnis, auch wenn ich das mit den Ecken noch anders machen werde (und ich weiß auch schon wie).

Hier ein paar Details zu der Reisetasche:

Breite: 65 cm
Höhe: 35 cm
Tiefe: 20 cm
Material: Wachstuch, Baumwolle (2 verschiedene Muster), Vlieseline, Garn und Reißverschlüsse



Die Tasche besteht aus eine großen Stauraum, an dessen Rand noch ein paar Fächer auf der einen Seite sind, z. B. für Brillen, Haarspray, Tempos, Kämme, PsPs...



Auf der anderen Seite ist ein Fach, dass so oben nicht angenäht ist, so dass dahinter ein weiteres offenes Fach entsteht. Das Innenleben dieser Innentasche besteht aus Wachstuch, so dass man z. B. gut seinen Bikini (eben auch im nassen Zustand) oder sein Shampoo (das bei mir immer wieder gerne mal ausläuft) unterbringen kann. Natürlich geht es auch anders rum, z. b. wenn es stark regnet ist das Handy oder das Tablett sicher vor Nässe...








Ein weiteres "tricky" Detail waren die Henkel. Diese wollte ich aus Wachstuch machen, da dieses schön stabil und haltbar ist. Jetzt sieht das ja doof aus, wenn man die Enden so rumfransen lässt und alles tausendmal einknicken und dann nähen (wie ich es bei Baumwolle immer mache) wäre mir (und wahrscheinlich auch meiner Nähmaschine) zu dick gewesen. Also habe ich das ganze mit Baumwolle (mit spezieller selbst überlegter Bügeltechnik) eingefasst, so dass die Seiten und die Rückseite des Wachstuchs nicht mehr sichtbar sind.





Der Boden und die (fast) halben äußeren Teile sind aus Wachstuch, so dass man die Tasche auch mal draußen auf den Boden stellen kann (auch wenn nicht die Sonne runter knallt).


 

Und wer genau hin sieht, entdeckt vll auch das kleine Geheimfach...???


 Ja genau, wenn es offen ist findet man es schneller, es ist zwischen den Trägern im Wachstuchteil versteckt, auf dieses Fach bin ich besonders stolz, weil ich da echt lange gegrübelt habe, wie ich das hinkriege und die Umsetzung jetzt voll gut finde (ja man darf sich auch mal selber loben ;) )...



Und das das Fach ja so ein kleines bisschen geheim ist, eignet es sich gut für Geldbeutel und Handy. Außen sind sie schnell griffbereit, aber es keine direkte Einladung für einen Dieb zu zugreifen... :)


 Die Tasche wird oben mit einem Reißverschluss geschlossen...




Und ja ich bin stolz wie Bolle, da das dann doch alles gar nicht soooo einfach war. Vor allem das wenden und der Reißverschluss waren eine Herausforderung für sich. 

Noch eine kurze Zeittafel:

13:00 Uhr: Idee - die Glühbirne über meinem Hirn blinkt stark auf!
13:30 Uhr : Erste Skizzen und Entwürfe
14:00 Uhr: Berechnung der Schnitteile
14:30: Schock!!!! Das werden aber sehr viele Schnitteile
15:00 Uhr: Aufzeichnen (auf Zeitungspapier) und ausschneiden des Schnittmusters
16:00 Uhr: Halb geschmolzen (war draußen im Garten, während des überlegens, entwerfens und ausschneidens) flüchte ich ins Schlafzimmer, dass Souterrain liegt und soooo angenehme Temperaturen hat.
16:10 Uhr: Aufzeichen, aufpinnen und ausschneiden der Teile
18:00 Uhr: Essenspause
18:30 Uhr: Weiter geht es mit ausschneiden
19:30 Uhr: Vliiseline aufbügeln, Henkelband bügeln.... Bügeln, Bügeln....
20:30 Uhr: Nähen
22:30 Uhr: FERTIG!!!!

Wie man sieht, das Ausschneiden hat mal wieder viel länger gebraucht als das Nähen....  



.. so und jetzt huschhusch ins Bett mit mir ;)!
Eure LeoLilie










Kommentare:

  1. Die Mühe hat sich gelohnt, absolut! Ich bin total geplättet - so viel Arbeit! Und das Ergebnis ist richtig, richtig toll geworden! Auf die Farbkombi rosa-grün stehe ich ja auch total :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ja ich mag die Farbkombi auch, vor allem in der Wohnung, als Kleidung würde ich es dann wohl nicht tragen ;)...

      Löschen
  2. Sieht wirklich toll aus ....schöne Stöffchen hast du gewählt....

    Sonnige Grüße Susi (Huppe)

    AntwortenLöschen
  3. Meine Liebe,
    ich bin fassungslos vor Bewunderung!

    Alles, ganz alleine selbst gemacht und auch noch in einem einzigen Tag?! *staun*

    "Boah, ey, Alter, krass!" So würden vermutlich meine spachlich hochbegabten Pubertiere sich äußern, wenn sie sich zum Nähen denn überhaupt äußern würden! *g*

    Du hast meine vollsten Respekt.

    Die Trägerlösung gefällt mir, sieht richtig gut aus. :-)

    Lieben Gruß
    und du darfst völlig zurecht stolz wie Oskar (gibt's dafür eigentlich ein weibliches Pendant?) sein

    Sabine

    Ich habe kürzlich eine ähnliche Tasche genäht, aber MIT Schnittmuster und habe vier Tage daran gesessen.

    Einen Tag für die Stoffwahl und den ersten Teil des Zuschneidens, einen weiteren für Teil 2 des Zuschneidens und das Aufbügeln der zwei Vliessorten, Tag 3 fürs Nähen und den finalen Tag fürs Restnähen und den Fummelkram - wie Gurte, etc.

    Niemals hätte mir ein Tag gereicht.

    Du bist ganz schön flott unterwegs mit deiner Nadel! :-)

    Das Rehstöffchen ist übrigens entzückend und ich gestehe stolz, dass ich mir davon auch einen Meter gesichert habe.
    Jetzt sag' mir aber bitte nicht, dass DU das irgendwo für einen Euro bekommen hast - dann beiße ich nämlich in den Tisch. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sabine!

    Danke für das nette Kompliment, aber ich bin ja auch wirklich von MIttags bis Abends dran gesessen. Ich bin kein Typ der ein Projekt über mehrere Tage macht, das bleibt dann meistens liegen.... Siehe mein Matrosenkleid (aber jetzt mache ich das in den Ferien noch fertig). Das Zuschneiden ist halt immer der Akt o0

    ... und nein ich habe 6 Euro für den Stoff bezahlt, so wie jeder andere wohl auch :D.... das hab ich mir bei meiner Geburtstagsbestellung gegönnt.

    LG LeoLilie :)

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön und sehr gelungen deine Tasche ..Respekt
    Ich grüble auch immer bis es stimmt und dann sofort loslegen..sonst bleibts auch bei mir liegen ;-((

    Grüssle gabi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sabine, deine Tasche ist super Toll geworden.

    Ganz Liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich super diese Tasche!!!
    Ich bewundere es total, wenn jemand so was hinbekommt! Ich habe letzte Woche eine einfache Stofftasche genäht (ab morgen auf meinem Blog blubbiefish.blogspot.com) und bin daran teilweise schon fast verzweifelt :D
    Liebe Grüße, blubbiefish

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja da bin ich ja gespannt... Aber man kriegt mit jeder Tasche mehr Übung und lernt ein paar Tricks mehr ;)....
      LG LeoLilie :)

      Löschen
  8. Einfach nur klasse. Wo bekommt man so einen Schnitther?

    AntwortenLöschen
  9. Danke, den Schnitt habe ich selber gemacht.. Vielleicht mache ich noch eine Anleitung dazu.. :)

    AntwortenLöschen
  10. Die Tasche ist wirklich total schön! Großes Kompliment. Auch die Stoffe passen prima. Macht richtig Lust auf Sommer, Sonne, Strand. Würde gern eine Nähanleitung haben wenn es die gibt.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen