WauWau - die Umsetzung

Türü!

Noch kurz was zwischen geschoben. Ich habe wieder das Freebie von der Freebiechallenge von Stickideen runter geladen und dann ist es natürlich auch Ehrensache dabei mitzumachen. Für mich war es etwas schwieriger ein passendes Projekt zu finden, da ich selber extremer Katzen-Fan bin und mit Hunden eigentlich nicht so viel am Hut habe. Also bitte nicht falsch verstehen ich mag auch Hunde (auch wenn mir der kalte Schweiß ausbricht, wenn ein unangeleinter Hund in meiner Nähe rum läuft), aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde die Wahl immer auf eine Katze fallen.


Aber man stickt ja nicht nur für sich selber, so habe ich der kleinen Nichte vom LeoLiebsten ein Tischset mit WauWau gemacht. :) Ebenso ist ihr Name darauf gestickt und ja der Name ist richtig geschrieben, es fehlt wirklich kein R.

Und es war meine allererste gestickte Applikation und ihr könnt mich jetzt echt auslachen, aber ich hab das (immer noch nicht) so wirklich gecheckt. Wie macht man des denn bitte am günstigsten den Stoff zuzuschneiden. Sorry das ich so doof bin, aber bin ja schließlich auch noch Anfänger. ;) Ich hab jetzt einfach den Stoff drauf gelegt und dann mit der Stickschere entlang gepfriemelt. Die Enden habe ich mit Absicht so ausgefranselt.

Das Tischset ist vom Möbelschweden und auch der Appli-Stoff. Ich muss sagen ich war positiv überrascht wie gut dieses Rillendingens sich besticken ließ, auch bei einem eng gestickten Muster (zeige ich euch morgen).

So dann hüpft mal mein WauWau rüber zu Kirsten. :)

Euch noch einen schönen Tag!
Eure LeoLilie

Kommentare:

  1. Also ich finde die Applikation äußerst gut gelungen! :) Es ist ja auch eine Fransenapplikation. Zu dicht abgeschnitten könnte der Stoff sich lösen, also ist so die perfekte Variante! :)

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Das mit der Applikation hast du schon richtig verstanden, bei Fransenapplikationen macht man es genau so. Wenn die Applikation nachher keine Fransen haben soll, gibt es als letzten "Stick-Schritt" noch einen dicht genähten Zickzack-Stich, der die abgeschnittenen Ränder verdeckt. Da kann man dann auch noch näher an der Linie entlagschneiden und es gibt keine Fransen. Öhm, ich hoffe, das war jetzt verständlich...wenn nicht, schreib mich einfach noch mal an, ich mach ja oft Applikationen. Alles Liebe, Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Sieht gut aus, eine schöne Idee.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Leider habe ich keine email-Adresse gefunden, deshalb die Ortsänderung Bloggertreffen Freising nun hier:
    Wir sind hier
    http://www.huberweisse.de/index.html
    ist gleich um die Ecke vom anderen Café, durch die Passage und dann rechts ums ECK !

    AntwortenLöschen
  5. Hi, Meine erste Applikation sah auch nicht viel Besser aus. Leider bin ich immer zu Faul Fotos zu machen. Sonst könnte ich sie dir zeigen. Mal schauen, vielleicht mach ich morgen mal welche. Der Schriftzug gefällt mir sehr gut.
    Schönen Abend noch.
    Viele Grüße aus dem Saarland
    Bis bald Doreen

    AntwortenLöschen