Dirndl Nr. 2 - der Plan

Heho!

Jetzt startet ja beim MMM das Dirndl-Sew-Along. Lange habe ich mit mir gehadert ob ich mitmachen soll oder nicht. Bin ja gerade am abnehmen (mit unterschiedlichem Erfolg) und da ist es natürlich doof sich Klamotten zu nähen, wenn sie kurz darauf (ja man ist Optimist) dann nicht mehr passen. Aber egal, wofür hat man denn eine Nähmaschine, dann macht man das Zeug halt noch etwas enger. :P

Also ich habe mir schon einen Plan zurecht gelegt, wie denn mein neues Dirndl werden soll, ich will aber noch nicht zu viel verraten, denn der Stoff den ich dazu benötige ist gerade ausverkauft, soll aber nächste Woche wieder kommen. So viel sei schon mal verraten, es wird ein nicht ganz typisches Dirndl. Ich finde ja gerade darin liegt der Reiz sich ein eigenes Dirndl zu nähen, warum sollte ich mir jetzt eins in normalem Trachtenstoff oder Karostoff oder so nähen, wenn ich die auch für knapp 100 - 200 Euro überall kaufen kann (ja ich wohne in München, da kann man wirklich überall Dirndl kaufen). Es soll ja was sein, was dann nicht jeder hat, deswegen habe ich mich letztes Jahr auch für den etwas kitschigen Reh-Stoff entschieden und das Dirndl liebe ich immer noch (wer mal schauen will: hier).


Vom Schnitt her werde ich wieder den gleichen wie beim letzten Mal nehmen. Das hat mehrere Gründe, ich weiß dass er gut passt, ich weiß wie man das Dirndl nähen muss und worauf man dabei achten muss und vor allem ich muss den ganzen Schmarrn nicht nochmal ausschneiden. Boah, das waren fast 70 Seiten zum zusammenkleben und ausschnippeln. Da ist man beschäftigt, vor allem wenn man gerade alles geordnet auf den Boden gelegt hat und gerade den Tesa holt und 2 verrückte fette Kater einmal wie ein Wirbelsturm durchs Wohnzimmer fegen. Tadaaaa, nochmal von vorn anfangen. Dieses Mal werde ich aber nicht die Version mit dem gerafften Rockteil nehmen, sondern den mit den "Kuchenstückchen". ;) Es ist übrigens der Schnitt 7075 von Burda. Kleiner Tipp, am besten bei solchen großen Schnittmustern doch die Papierversion kaufen, das lohnt sich eher.

So dann schau ich mal wie es bei den anderen Damen so dirndlt. :)

Schönen Sonntag noch!
Eure LeoLilie


Kommentare:

  1. Au Supi! Ein Sew-Along! Da dackel ich dir doch gleich mal nach und treff dich dann drüben beim MMM ;-)

    LG
    Melli

    AntwortenLöschen
  2. Toll, dass Du auch dabei bist. Bin gespannt auf Deine Stoffwahl! Ich werde mich auch noch einklinken.
    Liebste Grüße vom Pfau an das Reh
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Das ist schon gemein von den guten Sachen, dass die sooo gut schmecken...

    Nun hab ich heute nach dem Washi-Kleid gesucht, mit verlängertem Oberteil und bin bei einem DSA-Teilnehmer gelandet...

    Wieviel Mehrweite wird da eigentlich durchs Smoken weggenommen? Das Smoken würde ich mir am liebsten sparen, ich mag es einfach nicht. Ließe sich die Mehrweite auch durch zwei gemäßigte Rückenabnäher einhalten? Gemäßigt, weil es gar nicht so eng sitzen müsste wie wenn es gesmokt wäre. Und käme man äh frau dann noch rein ins Kleid?
    (die Lösung, ein Gummi einzuziehen, kenn ich, gefällt mir aber auch nicht sooo gut..)
    Herzliche Grüsse
    Hiltrud

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HI ich kann es dir leider nicht sagen, wie viel Mehrweit genau, aber so mindestens 10 cm werden es schon sein. Du kannst ja mal auf dem Schnittmuster schauen, weil die Vorderseite bleibt ja gleich und die hintere Seite hat dann ja später die Weite von der Vorderseite. Also ich denke wenn man es enger machen würde, dann wird es schon schwieriger Frau ins Kleid zu kriegen, kommt aber auch immer auf die Oberweite an....
      Ich weiß das viele eine Abneigung gegen das smoken haben, und ich habe da auch dazu gehört, aber jetzt hab ich den Dreh raus und es ist sooo einfach. Ich finde genau dieser gesmokte Rücken macht es ja sooooo bequem und es macht auch den Charme von dem Kleid aus. Kleiner Tipp zum Smoken, ich habe als Stichdichte 0,5 und als Stichweite 3 eingestellt. Vor allem ist es wichtig einen gescheiten Gummifaden zu haben, denn bei meinem 3. Washi hats null funktioniert am Anfang mit dem smoken und das obwohl ich nix anders gemacht habe. Bis ich drauf gekommen bin, dass der Faden Schuld war (war aber die gleiche Marke wie der vorherige). Also einfach mal 2-3 Stück kaufen und durchprobieren. Und ich spule den Gummifaden auch immer an der Maschine mit ganz leicht Zug auf (Spule lass ich in der Hand) und mache das nicht ganz per Hand. Dann hat er einen gleichmäßigen Zug und sitzt auch nicht zu locker. :) Wenns noch Fragen gibt, gerne her damit. :) Achja ich hab mein Oberteil um 3 cm verlängert und dafür das Rockteil um 3 cm gekürzt. :)
      LG LeoLilie

      Löschen
    2. Hm, hm... *überleg*...
      ..wenn ich die sagen wir 12 cm Weite mit zwei Abnähern à 1,5 cm Tiefe bändige, blieben noch 6 cm Spielraum, dazu noch nur B-Körbchen... ich werd es wohl einfach ausprobieren müssen.
      Und Smoken... hab ich noch nie gemacht und gefällt mir vor allem so gar nicht.
      Auf jeden Fall ganz lieben Dank für Deine Tips!
      HG Hiltrud

      Löschen